Erkundung Gefahrgut

Einsatzbericht:

Direkt im Anschluss an den vorherigen Einsatz folgte für die Harkenblecker Ortsfeuerwehr der nächste Einsatz. Am Ortsausgang von Harkenbleck Richtung Pattensen wurde am Straßenrand der K222 ein Kunststofffass gefunden. Zwei Kräfte fuhren die Einsatzstelle an, weitere Feuerwehrleute blieben in Bereitstellung am Gerätehaus. Auch die Polizei wurde mit dazu alarmiert. Die Erkundung ergab, dass das Fass leer war und keine konkrete Gefahr von dem Fass ausging. Nach Absprache mit der Polizei wurde das Fass fachgerecht entsorgt. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet, die Feuerwehr Harkenbleck war insgesamt mit zehn Kräften im Einsatz. Lennart Fieguth Stadtfeuerwehrpressesprecher Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzbericht:

Am Mittwoch (22.03.2017) gegen 14:21 Uhr wurden alle Feuerwehren der Stadtfeuerwehr Hemmingen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz an den Bürgermeister von dem Hagen Platz alarmiert. Ein Trupp der ersten Einheit vor Ort ging zur Erkundung vor, während die anderen Einheiten an der Bockstraße in Bereitstellung oder auf Anfahrt waren. Jedoch konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Die Brandmeldeanlage wurde durch Handwerkerarbeiten ausgelöst, ein Feuer konnte nicht festgestellt werden. Nach dem Zurückstellen der Anlage konnten auch die letzten Kräfte wieder einrücken. Rund 20 Minuten im Einsatz waren alle sechs Ortsfeuerwehren der Stadt Hemmingen mit mehreren Fahrzeugen und 45 Kräften.

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzbericht:

Am Montagvormittag (13.03.2017) gegen 11:50 Uhr wurden alle Feuerwehren der Stadtfeuerwehr Hemmingen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz an den Bürgermeister von dem Hagen Platz alarmiert. Ein Trupp der ersten Einheit vor Ort ging zur Erkundung vor, während die anderen Einheiten an der Bockstraße in Bereitstellung oder auf Anfahrt waren. Die Brandmeldeanlage wurde durch Bauarbeiten ausgelöst, ein Feuer konnte nicht festgestellt werden. Nach dem Zurückstellen der Anlage konnten alle Kräfte wieder einrücken. Eine knappe halbe Stunde im Einsatz waren alle sechs Ortsfeuerwehren der Stadt Hemmingen mit acht Fahrzeugen und 46 Kräften. Diese Anzahl an Kräften ist bei größeren Objekten mit hohen Menschenansammlungen erforderlich, um bei einem Brand frühzeitig und effektiv Maßnahmen ergreifen zu können. Durch Nachalarmierungen würde wertvolle Zeit verloren gehen. Lennart Fieguth Stadtfeuerwehrpressesprecher Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Einsatzbericht:

Am Freitagmorgen (03.03.2017) gegen 08:33 Uhr wurden alle Feuerwehren der Stadtfeuerwehr Hemmingen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz an den Bürgermeister von dem Hagen Platz alarmiert. Ein Löschzug ging zur Erkundung vor, während die anderen Einheiten an der Bockstraße in Bereitstellung oder auf Anfahrt waren. Die Ursache für die Auslösung der Brandmeldeanlage wurde schnell gefunden. Wasserdampf aus einer Dusche hatte den Alarm ausgelöst. Nach dem Zurückstellen der Anlage konnten alle Kräfte wieder einrücken Text und Fotos: Lennart Fieguth Stadtfeuerwehrpressesprecher Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen